Herren II - TTG Moseltal 9:5

Home Artikel Herren II - TTG Moseltal 9:5
26. September, 2021 Thomas Schmitt Spielberichte 158

Endlich wieder Tischtennis!!

Unser erstes Spiel stand an nach fast einem Jahr Coronapause! Da konnte man auch als Oldie fast nochmal ein wenig nervös werden....

War schon ein geiles Gefühl gestern endlich mal wieder an der Platte zu stehen und seinem Hobby nachzugehen! Einfach wieder da zu sein in dieser einzigartigen Halle, in der man schon so viele aufwühlende Momente erlebt und gefühlt fast sein halbes Leben verbracht hat, die besondere Wettkampfstimmung zu genießen, mit vielen lieben Menschen zusammen zu sein und einfach sein Bestes zu geben mit voller Konzentration und Inbrunst für unseren Verein, für unseren TTC Olympia...

Einfach wieder Tischtennis zu spielen unter fast normalen Bedingungen....man wusste es ja vor Corona kaum genug zu würdigen, wie schön das eigentlich ist, weil es so normal war. Spätestens jetzt sollte es jeder wissen und es auch niemals vergessen!!!

Es war so schön, dass es auch ehemalige Olympiagrößen, die seit einigen Jahren nicht mehr aktiv in der Mannschaft spielen einfach nur zum Zuschauen ins Olympiastadion getrieben hat. Mir fiel ja fast während des Ballwechsels der Schläger aus der Hand als ich aus dem Augenwinkel sah, dass nach unserem Kiet auch noch "der Sauer" den Weg "nach Hause" gefunden hatte. Einfach klasse, da habe ich den gerade ausgespielten Ballwechsel gerne verloren, da ich danach umso motivierter war meinen Exkollegen zu zeigen, dass der "alte Mann" durchaus noch ab und an mit der Kugel umgehen kann.

Und an dieser Stelle sind wir dann auch beim Spielbericht...

Die Gäste traten stark verjüngt an, die Golds und Pilchers (ok, Letzterer hätte den Schnitt jetzt nicht unbedingt exorbitant nach oben getrieben) waren in Straßenklamotten nur auf der Ersatzbank. Dafür stand Andreas "Fury" Führ an der Platte! Das war auch richtig schön, den Kerl mal wieder in action zu erleben!

Unser bewährter Mannschaftsführer Markus erklärte den Gästen dann redegewandt bei der Begrüßung warum sie unser erstes Opfer sind und damit ging es dann los mit den Doppeln.

Schmitt/Faraji....noch so ein persönliches Highlight für mich an diesem gestrigen Abend, hatte ich doch mit Mehran schon seit vielen Jahren nicht mehr zusammen gespielt, aber vor allem in der Saison 2005/2006 so viele schöne erfolgreiche Doppel, es war damals ein richtiger Genuss....ungeschlagen durch die Hinrunde und zum Schluss mit nur 2 Niederlagen das beste Doppel der 1.Bezirksliga. Doch gestern mussten wir schwer kämpfen aber zum Schluss kam es ein wenig durch, was uns damals so erfolgreich gemacht hatte: immer einmal mehr den Ball auf die Platte bringen als der Gegner! Und dann hat mir gestern der Sauer (Mitglied des "Legendteams" 2005/2006) verraten, dass er es im Liveticker gesehen hat: Schmitt/Faraji, das war ihm die Fahrt von der Terrassenmosel ins Olympiastadion wert! Geile Sache..."Ehrenmann" würde meine Tochter wohl sagen...

Und jetzt auch noch hier: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag heute lieber Thorsten!!

Hoffe, wir sehen dich noch öfter in deinem Verein!!

Zurück zum Match:

Leider gingen die beiden anderen Doppel verloren, wobei Torri/Nick eine recht passable Vorstellung ablieferten. Zur Leistung unseres eigentlich immer zuverlässigem 3er Doppels in personae von Dübel und Markus sagte der das Spiel zählende Akteur Torri, dass er so etwas Schlechtes die letzten 20 Jahre bei Olympia noch nicht gesehen hätte....Da die Agierenden ihm auch nach dem Spiel an der Theke nicht widersprachen wird es wohl so gewesen sein. Meine Augen waren während dieses Doppels auf die Nebenplatte gerichtet, an der unser im Training fast unschlagbare Nick den gegnerischen Huschka "hinrichten" sollte. Doch es lief zwei Sätze lang andersrum....1:11 gar im Zweiten...Training und Spiel sind wohl immer noch zwei Paar Schuhe, daran hat auch Corona nichts geändert..

Doch Nick fing sich anschließend ein wenig, gewann den Dritten. Dann im Vierten wieder 4:8 und bei 8:10 hatte Huschka einen Turm liegen, solche Dinger hatte er drei Sätze lang zuvor traumwandlerisch sicher verwandelt ...nur jetzt nicht und Nick gewann mit viel Glück noch diesen Satz. Im Fünften wieder 4:8 aus Nicks Sicht, dann aber Fehlaufschlag Huschka und anschließend 3 "Riesen" von Nick und unser Mann finalisierte das Ding mit 11:9! Wahnsinn, das ist halt Tischtennis!

Torri im Anschluss mit guter Leistung gegen Redelbach, leider ging der Fünfte verloren. In der Mitte hielten sich Mehran und der Käptn schadlos gegen die talentierten moselaner Jungspunde, hinten musste Dübel Fury gratulieren, der Kerl kanns tatsächlich auch noch...Dafür war Markus erfolgreich und brachte uns die Halbzeitführung von 5:4.

In der zweiten Runde konnte dann nur noch Redelbach gegen Nick für die Gäste punkten, der Rest war dann satztechnisch relativ souverän, wenn man Torris Spiel gegen Huschka ausklammert. Das war nämlich wieder ein 11:9 im Fünften, Ralph konnte einem da schon ein wenig leid tun.

Vielleicht kann es dich ja ein wenig trösten, lieber Ralph: alle haben nach dem Spiel gesagt, dass du heute wirklich klasse gespielt hast und sie dich noch nie sooooo gut spielen gesehen haben. Und das kann ich auch nur unterstreichen, das war wirklich sehenswert!!

Am Ende also ein 9:5 für uns, jeder hat mindestens ein Einzel gewonnen und damit Selbstvertrauen für kommende Aufgaben gesammelt!

Weiter geht es am Freitag gegen Kahlenborn/Altenahr, wir freuen uns drauf!

Unser Abend gestern bzw heute endete erst als der Kühlschrank so gut wie nichts mehr hergab (wer ist eigentlich dafür verantwortlich? ;-) ) und uns der Taxifahrer sicher nach Hause brachte. Ich bin ja mal gespannt, ob er meine Tipps bzw Direktiven für die Bundestagswahl heute angenommen hat...........

Gooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooolympia!!!!!!!!!!!!!!

Herren II TTG Moseltal Satz 1 Satz 2 Satz 3 Satz 4 Satz 5 Sätze Spiele
D1-D2 Faraji, Mehran
Schmitt, Thomas
Müller, Daniel
Führ, Andreas
11:7   12:14   12:10   11:9     3:1   1:0  
D2-D1 Rudert, Nick
Brittnacher, Torsten
Redelbach, Tim
Huschka, Ralph
11:7   8:11   7:11   9:11     1:3   0:1  
D3-D3 Bröder, Stefan
Bomm, Markus
Schmitz, Marius
Weber, Julius
5:11   7:11   5:11       0:3   0:1  
1-2 Rudert, Nick
Huschka, Ralph
8:11   1:11   11:7   12:10   11:9   3:2   1:0  
2-1 Brittnacher, Torsten
Redelbach, Tim
11:6   6:11   8:11   11:4   3:11   2:3   0:1  
3-4 Faraji, Mehran
Schmitz, Marius
11:2   9:11   11:7   11:5     3:1   1:0  
4-3 Schmitt, Thomas
Müller, Daniel
11:8   11:4   14:12       3:0   1:0  
5-6 Bröder, Stefan
Führ, Andreas
7:11   11:5   9:11   9:11     1:3   0:1  
6-5 Bomm, Markus
Weber, Julius
13:11   11:4   11:8       3:0   1:0  
1-1 Rudert, Nick
Redelbach, Tim
6:11   11:6   5:11   4:11     1:3   0:1  
2-2 Brittnacher, Torsten
Huschka, Ralph
6:11   11:6   11:6   9:11   11:9   3:2   1:0  
3-3 Faraji, Mehran
Müller, Daniel
11:8   11:8   12:10       3:0   1:0  
4-4 Schmitt, Thomas
Schmitz, Marius
11:9   11:8   11:6       3:0   1:0  
5-5 Bröder, Stefan
Weber, Julius
14:12   11:5   12:10       3:0   1:0  
6-6 Bomm, Markus
Führ, Andreas
             
D1-D1 Faraji, Mehran
Schmitt, Thomas
Redelbach, Tim
Huschka, Ralph
             


32:21 9:5

Archivbeiträge

© TTC Olympia Koblenz 1953 e.V. | 2021