Schöner TT-Abend trotz zwischenzeitlichem "Gemaule"

Home Artikel Schöner TT-Abend trotz zwischenzeitlichem "Gemaule"
20. März, 2022 Thomas Schmitt Spielberichte 197

In Mehrans circa 1,50 Meter kurzen 2-Sitzer-Cabrio brausten wir gen Kobern.

Endlich wieder Sonne, Winter adé, scheiden tut mir dabei gar nicht weh...

Früh genug kamen wir an, allein die Umkleidebeleuchtung blieb dunkel. "Bewegen musste dich, dann wirds auch hell, aber das war ja noch nie deine Stärke", rief mir der einheimische Huschka zu. Dies war schon die zweite Beleidigung, die er mir binnen einer Minute an den Kopf warf. Unfreundliches Volk hier..;-))

Hoffentlich bekam ich den gleich vor die Flinte bzw. den Schläger!

Beim Einspielen bewunderten wir die glänzenden Platten. Ob unsere auch einmal so ausgesehen hatten??

Die Begrüßung brachte dann die Aufklärung: 4 brandneue Platten hatten die Moselaner von einem freigiebigen Spender erhalten, der auf der gut besuchten Tribüne saß und zu dessen Ehren sie heute ein kleines Buffet aufgebaut hatten. In meiner Ansprache lud ich den guten Mann natürlich sofort zu unserem nächsten Heimspiel mit großem Buffet ein, wir haben auch nichts gegen 4 neue Platten....

Dann legten wir los und fast alle Spieler hatten soviel Spaß am Tischtennis, dass wir heute eine Überstunde machten und viereinhalb Stunden auf das weiße Bällchen eindroschen.

Einer der Moselaner war aber trotz seiner schon langen Karriere und entsprechenden Alters scheinbar heute etwas unentspannt.

Immer mal wieder fühlte sich Nick durch das Sprechen seines Gegners während des Ballwechsels gestört. Als Nick dies im 5.Satz anmahnte, geschah es: Er "antwortete" unserem Nick im erhöhten Dezibelbereich und sprach ihn als - nun ja, sagen wir mal - "rückwärtige Körperöffnung" an und verbot ihm auch noch sein "tierisches Mundwerk" zu nutzen.

Umgehende Antwort erhielt er daraufhin sowohl von studierter juristischer als auch pädagogischer olympianischer Seite. Der Pädagoge ermahnte und beruhigte und der Jurist begründete Nicks Beschwerde. So bekamen wir die Sache im Handumdrehen wieder in den Griff, eine Entschuldigung erfolgte und wir spielten unverdrossen weiter. Nur weil Einer einen schlechten Tag hatte oder was auch immer, lassen wir uns ja nicht den Abend verderben. Außerdem war die Sache ja dann auch erledigt.

Sind ja schließlich zum Spaßhaben hier....

Und den hatten wir dann auch weiterhin. Es war ein superspannendes Match voller 5-Satz-Spiele. Die Akteure gaben alles, aus kämpferischer Sicht konnte sich wohl keiner einen Vorwurf machen.

Unglücklich war unser Dübel über seine Leistung. Aber egal mein Lieber, es kommen auch wieder andere Zeiten! Kopf huuuh!

Auch unser Ersatzmann Jan musste 2-mal gratulieren, gab aber trotzdem ein gutes Debüt in der Bezirksliga. Mit etwas mehr Routine und Taktik werden sich in naher Zukunft bei gleichbleibendem Trainingseifer mit Sicherheit die Erfolge einstellen.

Unser Bomba ist auch wieder auf dem aufsteigenden Ast, was ich vor allen Dingen auf seine neu zurückgewonnene Ausgeglichenheit und Ruhe an der Platte zurückführe. Weiter so, Kollege!!

Nick und Mehran wie immer sehr engagiert, da gab es die ganze Saison wenig auszusetzen. Da macht es fast immer Spaß zuzusehen und mit diesen Kerls in einer Mannschaft zu spielen.

Ja und auch meine Leistung heute war seit langem mal wieder zufriedenstellend. Den Huschka geschlagen, das war die Hauptsache, nachdem er mir vor dem Match so schräg kam ;-))

Danke an alle Beteiligten für einen schönen Tischtennisabend, den auch ein verbaler Ausrutscher nicht zunichte machen konnte.

Goooooooooooooooooooooooooooooolympia

TTG Moseltal Herren II Satz 1 Satz 2 Satz 3 Satz 4 Satz 5 Sätze Spiele
D1-D2 Redelbach, Tim
Büchler, Marvin
Rudert, Nick
Kapke, Jan
11:8   11:2   11:4       3:0   1:0  
D2-D1 Huschka, Ralph
Schwartz, Luca
Faraji, Mehran
Schmitt, Thomas
11:4   11:4   2:11   7:11   6:11   2:3   0:1  
D3-D3 Weber, Julius
Schmitz, Marius
Gauss, Marco
Bröder, Stefan
9:11   7:11   11:5   7:11     1:3   0:1  
1-2 Redelbach, Tim
Rudert, Nick
8:11   11:8   13:11   11:13   11:7   3:2   1:0  
2-1 Gold, Franz
Faraji, Mehran
6:11   8:11   10:12       0:3   0:1  
3-4 Büchler, Marvin
Gauss, Marco
8:11   8:11   6:11       0:3   0:1  
4-3 Huschka, Ralph
Schmitt, Thomas
7:11   15:13   8:11   4:11     1:3   0:1  
5-6 Weber, Julius
Kapke, Jan
9:11   12:14   11:9   11:4   11:4   3:2   1:0  
6-5 Schmitz, Marius
Bröder, Stefan
11:5   11:7   9:11   8:11   11:6   3:2   1:0  
1-1 Redelbach, Tim
Faraji, Mehran
5:11   6:11   11:6   11:7   11:7   3:2   1:0  
2-2 Gold, Franz
Rudert, Nick
11:13   7:11   11:5   11:6   9:11   2:3   0:1  
3-3 Büchler, Marvin
Schmitt, Thomas
8:11   11:5   11:13   13:11   11:9   3:2   1:0  
4-4 Huschka, Ralph
Gauss, Marco
5:11   5:11   11:7   11:4   11:13   2:3   0:1  
5-5 Weber, Julius
Bröder, Stefan
7:11   11:6   11:6   11:7     3:1   1:0  
6-6 Schmitz, Marius
Kapke, Jan
9:11   11:7   9:11   11:7   11:6   3:2   1:0  
D1-D1 Redelbach, Tim
Büchler, Marvin
Faraji, Mehran
Schmitt, Thomas
11:9   11:9   11:7       3:0   1:0  


35:34 9:7

© TTC Olympia Koblenz 1953 e.V. | 2022