Schlappes 5-9 gegen Kalenborn/Altenahr

Home Artikel Schlappes 5-9 gegen Kalenborn/Altenahr
19. März, 2022 Thomas Schmitt Spielberichte 478

Nur ein paar wenige Zuschauer verloren sich im weiten Rund des Olympiastadions bei unserer Partie gegen Kalenborn/Altenahr.

Damit war aber zu rechnen, spielten wir doch nach der Niederlage in Kottenheim in dieser Saison nur noch um die goldene Ananas. Doch die treuesten der Treuen, die Ultras, sie waren natürlich da und peitschten uns wie gewohnt nach vorne. Besonders Nick Rudert wurde von seinem speziellen Fanclub lautstark und auch visuell mit Plakaten unterstützt. Genutzt hat es leider wenig heute, dafür legte er dann eine starke 3.Halbzeit mit seinen Fans hin, wurde mir berichtet.

Einige Olympianer benötigen anscheinend das besondere Feeling, dass es um etwas geht, konnten ihre gewohnte Leistung nicht so abrufen in diesem "Lustspiel". Nicht zu dieser Kategorie Spieler gehört unser Torri. Torri ist stets "on fire" und so spielte er heute schon sein sechstes 5-Satz-Match in Folge. Dabei besiegte er einen starken Baums im Fünften dann doch sicher. In seinem 2.Einzel ließ Torri dann einen überragenden 3-Satz-Sieg folgen.

Keineswegs berauschend begann Mehran gegen Rothaß, obwohl er gerade aus einem südamerikanischen Drogenparadies kam. Die Wirkung entfaltete sich dann aber scheinbar ab Satz 3 und brachte doch noch den 5-Satz-Sieg.

Unsere beiden anderen Punkte erkämpften Nick/Mehran im Doppel und der wiedererstarkte Bomba.

Ja, kein Beinbruch das . Wie bereits erwähnt stehen wir im sportlichen Niemandsland der Tabelle. Wir taten ganz unselbstgefällig anschließend noch etwas für die Kasse und ließen uns vom sportlichen Misserfolg die Laune nicht verderben.

Glückwunsch zum Sieg an die Gäste, die haben es schwer genug in dieser Saison nach der Flutkatastrophe.

Für uns geht es morgen schon in Moseltal weiter.

Herren II TTG Kalenborn/Altenahr Satz 1 Satz 2 Satz 3 Satz 4 Satz 5 Sätze Spiele
D1-D2 Faraji, Mehran
Rudert, Nick
Kreuzberg, Tim
Lüdiger, Marius
11:3   11:4   11:8       3:0   1:0  
D2-D1 Brittnacher, Torsten
Manner, Jörg
Nelles, Gabriel
Rothhaß, Frank
6:11   11:4   9:11   8:11     1:3   0:1  
D3-D3 Gauss, Marco
Bröder, Stefan
Baums, Hans
Mönch, Jonas
7:11   11:9   5:11   11:8   7:11   2:3   0:1  
1-2 Faraji, Mehran
Rothhaß, Frank
8:11   8:11   11:7   11:8   11:5   3:2   1:0  
2-1 Rudert, Nick
Nelles, Gabriel
7:11   11:13   3:11       0:3   0:1  
3-4 Brittnacher, Torsten
Baums, Hans
11:7   11:6   7:11   8:11   11:5   3:2   1:0  
4-3 Manner, Jörg
Kreuzberg, Tim
8:11   11:5   11:13   7:11     1:3   0:1  
5-6 Gauss, Marco
Lüdiger, Marius
11:4   11:8   9:11   11:3     3:1   1:0  
6-5 Bröder, Stefan
Mönch, Jonas
11:8   5:11   5:11   5:11     1:3   0:1  
1-1 Faraji, Mehran
Nelles, Gabriel
7:11   7:11   11:13       0:3   0:1  
2-2 Rudert, Nick
Rothhaß, Frank
12:14   12:14   15:13   3:11     1:3   0:1  
3-3 Brittnacher, Torsten
Kreuzberg, Tim
11:4   11:5   11:4       3:0   1:0  
4-4 Manner, Jörg
Baums, Hans
11:6   4:11   8:11   3:11     1:3   0:1  
5-5 Gauss, Marco
Mönch, Jonas
7:11   11:7   11:13   11:4   10:12   2:3   0:1  
6-6 Bröder, Stefan
Lüdiger, Marius
             
D1-D1 Faraji, Mehran
Rudert, Nick
Nelles, Gabriel
Rothhaß, Frank
             


24:32 5:9

© TTC Olympia Koblenz 1953 e.V. | 2022