Neun zu Freezy gegen dezimierte Ockenfelser

Home Artikel Neun zu Freezy gegen dezimierte Ockenfelser
08. Mai, 2022 Dieter Frei Spielberichte 61

Das vorletzte Saisonspiel bei sonnigem Wetter suggerierte ein jähes Ende. Beide Teams in gewohnt inkompletten Auftritt, wobei die Gäste dann doch tief greifen mussten, um die Aufstellung voll zu kriegen.

Aufgrund der erzwungenen Rotation nach Magath stellten wir die Doppel radikal um. Nicky, der seiner Oma mal den Schauplatz seiner sportlichen Betätigung zeigte, wollte vorziehen, - um ihr womöglich die Schauplätze seiner Kneipentouren zu zeigen -, sodass er mit Mehran bombensicher auf 3 gesetzt wurde. Torri und Freezy auf 1. Die Paarung Marcelinho/Kappes als vermeintliches Opferdoppel auf 2.

Doppel 1 und 3 wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und siegten souverän. Marcel und Kappes wollten sich ihrem Schicksal absolut nicht ergeben und leisteten schweren Widerstand. Taktisch sah es so aus: Jan fühlte beim Alfterdoppelpack sachte vor und Marcel pulverisierte deren Antwort. Es war schon große Klasse, ihr zwei Eierbären!

Somit 3:0 nach Doppeln. Bis zum Einzel von Kappes gab lediglich Freezy sein Spiel gegen einen sehr sicher aufspielenden Lukas Alfter ab. Die anderen Punkte wurde ohne Satzverlust eingefahren. Nun stand der Auftritt von Skapman Jahn an. Gegen Rosenmüller hatte ich vor 20 Jahren schon meine Probleme. Also rechneten wir nicht unbedingt damit, dass Kappes hier brillieren wird. Nach 5 harten Sätzen setzte er sich doch souverän durch und feierte damit seinen ersten Sieg in Olympias höchster Klasse. Glückwunsch, du Maschine!

Marcel machte anschließend den Sack zu: nach 2:0-Führung ließ er Lukas ins Spiel kommen, der dabei selbst immer häufiger die Initiative ergriff und zum Satz ausgleichen konnte. Im Fünften dann wieder 120% Konzentration von unserem Primus und folgerichtig auch der Punkt für uns. 9:1 am Ende für uns.

Nächste Woche folgt der Abschluss gegen das Schlusslicht Karla.

Herren TTC Ockenfels Satz 1 Satz 2 Satz 3 Satz 4 Satz 5 Sätze Spiele
D1-D2 Frei, Dieter
Brittnacher, Torsten
Job, Michael
Rosenmüller, Manfred
11:9   13:11   11:6       3:0   1:0  
D2-D1 Mayer, Marcel
Kapke, Jan
Alfter, Lucas
Alfter, Rolf
14:12   11:7   6:11   11:8     3:1   1:0  
D3-D3 Faraji, Mehran
Rudert, Nick
Eisenhauer, Denis
Zimmermann, Martin
11:7   9:11   11:5   11:6     3:1   1:0  
1-2 Mayer, Marcel
Alfter, Rolf
11:5   11:9   11:8       3:0   1:0  
2-1 Frei, Dieter
Alfter, Lucas
7:11   5:11   9:11       0:3   0:1  
3-4 Faraji, Mehran
Eisenhauer, Denis
11:3   11:8   11:6       3:0   1:0  
4-3 Rudert, Nick
Job, Michael
11:8   13:11   11:3       3:0   1:0  
5-6 Brittnacher, Torsten
Zimmermann, Martin
11:7   11:6   12:10       3:0   1:0  
6-5 Kapke, Jan
Rosenmüller, Manfred
11:8   7:11   9:11   11:7   11:4   3:2   1:0  
1-1 Mayer, Marcel
Alfter, Lucas
11:9   12:10   5:11   4:11   11:2   3:2   1:0  
2-2 Frei, Dieter
Alfter, Rolf
             
3-3 Faraji, Mehran
Job, Michael
             
4-4 Rudert, Nick
Eisenhauer, Denis
             
5-5 Brittnacher, Torsten
Rosenmüller, Manfred
             
6-6 Kapke, Jan
Zimmermann, Martin
             
D1-D1 Frei, Dieter
Brittnacher, Torsten
Alfter, Lucas
Alfter, Rolf
             


27:9 9:1

© TTC Olympia Koblenz 1953 e.V. | 2022