Es gibt neue Olympiasieger!

Home Artikel Es gibt neue Olympiasieger!
31. August, 2021 Thomas Schmitt Mitteilungen 184

Vereinsmeisterschaften 2021

18 erwartungsfreudige Aktive durfte der Sportwart zur diesjährigen Vereinsmeisterschaft begrüßen. Nach der langen Seuchenpause wussten wohl so einige Olympianer selbst nicht genau, wie es um ihre momentane Spielstärke bestellt ist. Nicht nur deshalb wurden spannende Spiele erwartet.

Wie seit Jahr und Tag starteten wir mit den aus 2 Töpfen zusammengelosten Doppeln. "Glücksfee" war dabei unser Luca, welcher unglücklicherweise als Letzter in den ersten Topf rutschte. Dafür loste er sich dann den Bestplatzierten aus Topf 2, nämlich Markus zu. Das hatte doch geklappt, oder?

In zwei 4er-Gruppen ( Dimi und G schonten sich fürs Einzel) spielten wir dann im Modus "Jeder gegen Jeden" die Halbfinalisten aus.

In Gruppe 1 harmonierten Ali und Marcel am besten, blieben gar ohne Satzverlust. Platz 2 ging an Nick und Neusi, Dritter wurden Freezy/Malle vor Mehran und Alex Rausch.

Dä Dübel und dä Käptn erkämpften sich ungeschlagen in Gruppe 2 den Platz an der Sonne, gefolgt von unseren Neuverpflichtungen Ruben und Andreas. Und wo waren Luca und der diesjährige Methusalem des Turniers, nämlich Markus? Die landeten auf Platz 3, knapp vor Sascha und Jan.

Im Halbfinale dann Marcel/Ali gegen Ruben/Andreas und Dübel/Käptn gegen Nick/Neusi. Letzteres Match war überraschenderweise ganz schnell beendet, Nick und Stefan trafen 3 Sätze lang alles was sie wollten. Da blieb dem Dübel und dem Käptn nur der Frustgang zum Kühlschrank.

Auch im anderen Halbfinale mussten sich die Gruppensieger beugen. Ruben und Andi fanden immer besser ins Spiel und setzten sich in 5 spannenden Sätzen gegen Marcel und Ali durch.

Im Finale behielten Nick und Stefan die Nerven und gewannen in 4 engen Sätzen. Damit hat Nick seinen Vorjahrestitel erfolgreich verteidigt und Stefan kann sich demnächst in Südamerika als Olympiasieger anpreisen.

Die Einzelkonkurrenz war mittlerweile auch im Gange. In zwei 4er und zwei 5er-Gruppen gingen die olympischen Recken aufeinander los. Es galt, einen der beiden vorderen Gruppenplätze für den Einzug ins Viertelfinale zu ergattern.

Marcel blieb in Gruppe 1 ohne Satzverlust, Zweiter wurde Nick vor G, Markus und Jan. Mehran schaffte in Gruppe 2 eine kleine Überraschung mit seinem Sieg gegen Ruben, der in der Rückrunde unsere Erste verstärken wird. Auf Platz 3 in dieser Gruppe ein anderer Neuer, nämlich Andreas Grauberger vor dem altbewährten Malle.

Zwar musste der amtierende Vereinsmeister Freezy in Gruppe 3 gleich im ersten Match eine Pleite gegen den Käptn hinnehmen, hielt sich dann aber gegen Ali und Alex schadlos und gab auch gegen Luca nur einen Satz ab. Da Luca mit 3:1 gegen den Käptn gewann und ebenfalls ansonsten keinen Satz mehr abgab, war der Käptn als Dritter raus. Ali belegte Platz 4 vor Alex Rausch.

Der Dübel gewann in Gruppe 4 zwar die ersten beiden Sätze gegen Dimi, bekam dann aber den berühmten Sack nicht zu. Am Ende deshalb nur Platz 3 hinter Dimi und Sascha. Platz 4 ging hier an Stefan Neuser.

Im Viertelfinale gab Marcel dann gegen Sascha seinen ersten Satz ab, mehr aber auch nicht. Dimi gewann gegen Nick, der sich nun auf seine Stärken in der 3.Halbzeit konzentrieren konnte. Freezy musste sich bei seinem 1:3 dem sicheren Spiel von Ruben beugen und Luca hatte gegen Mehran nicht genügend Durchschlagskraft.

Das Halbfinale brachte nun die Paarungen Marcel vs Ruben und Dimi vs Mehran. Marcel konnte sich mit seinem druckvollen Spiel letztendlich mit 3:1 gegen Ruben durchsetzen und das Finale erreichen. Ein ganz ganz enges Höschen sahen wir im zweiten Halbfinale zwischen Dimi und Mehran. Mehran fischte eine Menge Zeug dahinten raus und Dimi sah von Minute zu Minute besser durchblutet aus. Ganz knapp konnte er das Match dann aber in 5 Sätzen für sich entscheiden, musste dabei aber "eine Menge Körner lassen".

Das war im Finale zunächst auch gut sichtbar, da fehlte Dimi doch die nötige Spritzigkeit um Marcel bis aufs Letzte zu fordern. Hinzu kamen Marcels Angaben, welche Dimi doch immer wieder Probleme bereiteten. Schlussendlich ein verdientes 4:1 für Marcel, der damit zum ersten Mal Olympiasieger wurde!!

Herzlichen Glückwunsch!!!

Doch damit wars noch lange nicht genug....gestärkt mit Steaks und Bier kämpften anschließend noch 5 Doppel um die Vereinsmeisterschaft im Tischkicker, die gegen 2 Uhr ihren Sieger fand. Hier siegten völlig überraschend G und Freezy (in der Gruppenphase nur auf Platz 3) im Finale gegen Markus und Andreas.

Insgesamt eine rundum gelungene Veranstaltung, die uns mit gutem Mannschaftsgeist in die neue Saison starten lässt.

Goooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooolympia!!!!

© TTC Olympia Koblenz 1953 e.V. | 2021