Wilhelm I. vs Olympia II

Home Artikel Wilhelm I. vs Olympia II
12. Februar, 2022 Thomas Schmitt Spielberichte 559

Heute ging es um die berühmte "Wurscht"! Hatten wir tatsächlich was zu essen in Kottenheim und konnten den Kampf um Platz 2 weiter offen halten?

Leider musste Markus kurz vor dem Match krankheitsbedingt absagen, dafür sprang kurzerhand Briesch in die Bresche.

Begrüßt wurden wir von Beckers Markus, der gewohnt eloquent eine wilde Kampfansage an uns Wilhelminischen Krieger vom Deutschen Eck formulierte. In dieser Rolle hatte ich uns bisher noch nie gesehen, aber pünktlich zum 225. Geburtstag des Kaisers wird es durchaus höchste Zeit einmal über solche Verbindungen nachzudenken.

Eine preußische Pickelhaube hätte demnach Torri und Luca im ersten Doppel durchaus gut getan, sie bekamen doch ziemlich auf die Mütze. Da machten Mehran und Nick ihre Sache am Nebentisch wesentlich besser und erkämpften den ersten Punkt für unsere Farben.

Mit Kanonen auf Spatzen schießen, so lässt sich wohl Doppel 3 zusammenfassen. Da hätten auch Pickelhauben gar nichts mehr geholfen. Wir hätten schon nach dem ersten Satz die weiße Fahne hissen sollen, da wäre uns einiges an Prügel erspart geblieben.

Unser Nick kämpfte derweil tapfer, musste sich aber zum Schluss einem immer wieder mit dem Netz im Bunde stehenden Gegner geschlagen geben. Für unseren Langen sah es am Nebentisch auch nicht gut aus. Irgendwie bekommt er zur Zeit seine Trainingsleistungen nicht ins Match transferiert, so dass wir nun bereits mit 1-4 im Hintertreffen waren.

Nun schickten die Eifelaner ihren Neuzugang aus der Cochemer Enklave ins Rennen. Jörg wehrte sich vehement und machte eines seiner besten Matches in dieser Saison, musste sich aber dem immer noch sehr behendenen Thomas und seinem druckvollen Spiel geschlagen geben.

In stundenlanger Videoanalyse wurde Torris Spiel auf unserem Youtube- Kanal vorher von den besten Kottenheimer Taktikfüchsen decodiert. So waren Eultgen und Müller schon tagelang auf Torri vorbereitet, spielten sogar nachts im Traum schon alle möglichen Ballwechsel durch. Leider hatte der Gastgeber aber versäumt auf die Rückrundenaufstellungen zu schauen....Torri spielt gar nicht mehr im vorderen Paarkreuz....

So mutet das ganze erst einmal als Kottenheimer Schildbürgerstreich an. Dass es nicht als solcher in die Tischtennisgeschichte eingeht, verdanken die Gastgeber dem Spieler Wallrich, der die Tipps schnell umsetzen konnte und mit 2-0 in Führung ging. Doch Torri mutierte danach einmal wieder zu "el toro" und konnte sein Match noch knapp in 5 Sätzen gewinnen.

Kaum zu glauben, was ich da im Anschluss teilweise so bei Luca sah. Der Kerl scheint ja in noch schlechterer Form zu sein als ich momentan. Nun ja, diejenigen, die uns beide kennen wissen, dass wir es besser können. Da hilft nur Training...

Letztendlich haben wir aber auch gegen gute Leut´ gespielt, da darf man schon mal verlieren ohne dass einem der Kopf direkt abgehackt wird.

Mehran schloss sich uns dann direkt an, musste sich haufenweise bücken zum Bällchen raffen.

Nick hingegen verlagerte diese Tätigkeit auf die Gegenseite, zeigte ein sehr gutes Spiel gegen einen keineswegs enttäuschenden Thomas Müller. Aber das war halt nicht das Wochenende der Thomas Müller, egal ob Tischtennis oder Fußball.

Ein sehr schönes Spiel boten uns dann Monreal und Torri. Die "Lützeler Mauer" bröckelte zwar, hielt am Schluss aber doch dem gegnerischen Bombardement stand. Vor allem die offensiven Zwischenattacken waren ein gutes Mittel zum Erfolg.

Jörg reihte sich dann erfolgreich hinter Luca, dem Käpt´n und Mehran ein, das war gar nichts im zweiten Match.

Abschließend muss man ganz klar konstatieren, dass man mit solchen Leistungen hier nichts zu essen hatte. Die Belohnungswurscht verdienten sich nur Torri und NIck. Letzterer gönnte sie sich dann auf dem Heimweg auch noch in Burgerform.

Glückwunsch an die sympathischen Gastgeber und viel Glück im Aufstiegsrennen!

Für uns heißt es jetzt schnellstmöglich wieder in Form zu kommen, um die letzten Spiele erfolgreich zu bestreiten.

Gooooooooooooooooooooooooooooooooolympia!!!!!

TuS Fortuna Kottenheim II Herren II Satz 1 Satz 2 Satz 3 Satz 4 Satz 5 Sätze Spiele
D1-D2 Wallrich, Dennis
Hilger, Stefan
Brittnacher, Torsten
Briesch, Luca Marc
11:6   9:11   11:7   11:6     3:1   1:0  
D2-D1 Eultgen, Matthias
Müller, Thomas
Faraji, Mehran
Rudert, Nick
10:12   11:8   11:13   9:11     1:3   0:1  
D3-D3 Monreal, Thomas
Becker, Markus
Manner, Jörg
Schmitt, Thomas
11:4   11:4   11:7       3:0   1:0  
1-2 Eultgen, Matthias
Rudert, Nick
8:11   11:3   11:7   11:8     3:1   1:0  
2-1 Müller, Thomas
Faraji, Mehran
13:11   11:9   11:3       3:0   1:0  
3-4 Monreal, Thomas
Manner, Jörg
11:8   13:11   11:9       3:0   1:0  
4-3 Wallrich, Dennis
Brittnacher, Torsten
11:7   11:6   4:11   8:11   9:11   2:3   0:1  
5-6 Hilger, Stefan
Briesch, Luca Marc
6:11   11:5   11:8   11:2     3:1   1:0  
6-5 Becker, Markus
Schmitt, Thomas
7:11   11:5   16:14   11:9     3:1   1:0  
1-1 Eultgen, Matthias
Faraji, Mehran
11:7   11:5   11:6       3:0   1:0  
2-2 Müller, Thomas
Rudert, Nick
6:11   3:11   11:9   8:11     1:3   0:1  
3-3 Monreal, Thomas
Brittnacher, Torsten
9:11   11:9   11:9   7:11   8:11   2:3   0:1  
4-4 Wallrich, Dennis
Manner, Jörg
11:3   11:1   11:8       3:0   1:0  
5-5 Hilger, Stefan
Schmitt, Thomas
             
6-6 Becker, Markus
Briesch, Luca Marc
             
D1-D1 Wallrich, Dennis
Hilger, Stefan
Faraji, Mehran
Rudert, Nick
             


33:16 9:4

© TTC Olympia Koblenz 1953 e.V. | 2022