Wichtige Punkte an der Mosel gelesen

Home Artikel Wichtige Punkte an der Mosel gelesen
14. November, 2021 Dieter Frei Spielberichte 74

Im Kellerduell der Bezirksoberliga zog es uns in den Koblenzer Stadtteil Lay. Das Derby ging in den letzten Jahren meist zu unseren Gunsten aus. Diesen Trend wollten wir unbedingt bestätigen und uns etwas Luft im Abstiegsduell verschaffen.

Für den erkrankten Marco war Edeljoker Mehran an Bord, der sich zuletzt durch starke Leistungen im Training gegen Luca in die Erste aufgedrängt hatte.

Los ging es mit den Doppeln. Mit Denyo/Freezy auf 1, Marcelinho/Eugen auf 2 und Sascha/Mehran auf 3 gingen wir auch direkt 2:1 in Führung. Während Dennis und Freezy hinter den Erwartungen eines Spitzendoppels geblieben sind, haben die anderen Paarungen überzeugt.

Als Nächstes auf dem eigens für das heutige Spiel designten Spielbogen standen die beiden Einzel vorne. Eugen hatte mit einem gut aufgelegten Uli am Ende wenig Mitspracherecht und unterlag in 3. An der gleichen Platte sorgten dann Marcelinho und Elsen für das erste Highlight des Tages - weniger in spielerischer Hinsicht: Stefan fühlte sich bereits nach den ersten beiden Aufschlägen seines Gegenübers durch die Begleitmusik gestört und ließ seinem Frust freien Lauf. Dies versetzte Freezy auf dem Schiedsrichterstuhl an der Nebenplatte in Alarmbereitschaft. Jedoch wurden die Wogen schnell geglättet, und es konnte weitergehen. Ich denke, für Stefan macht es durchaus Sinn, demnächst die eine andere oder andere Trainingseinheit mit dem Sportkamerden Münch durchzuführen, um sich hinsichtlich Nebengeräusche zu sensibilisieren. Wie auch immer, am Ende stand ein 3:1 für unseren Primus fest.

Weiter ging es in der Mitte. Denyo erwischte keinen besonders guten Tag - dies fiel schon im Doppel auf - und gratulierte Markus Bornheim in 4. An der Nebenplatte legte Sascha los wie die Feuerwehr und ging schnell mit 2:0 in Führung. Doch The Wulff of Lay kam zurück, holte jeden Ball und gewann am Ende in 5.

Hinten erlebte Mehran seine Greene Mile. Er arbeitete und rackerte, brachte zig Bälle aus der Ballonabwehr auf den Tisch, kam damit aber dennoch auf keinen grünen Zweig. Gegen Routinier Oli war er dann doch zu grün hinter den Ohren und verlor knapp in 4. Ach du grüne Neune!
Parallel nahm es Freezy mit Mülhöfer auf. Nur phasenweise wurde hier Tischtennis gespielt. Aber wenn es im Fünften darauf ankam, war Freezy da und sicherte uns einen weiteren Zähler.

Im oberen Paarkreuz behielt Marcel die Oberhand über das clevere und äußerst sichere Spiel von Uli und glich zum 5:5 aus. Eugen hingegen spielte in Satz 1 so wie wir es bislang von ihm diese Saison kennen. Da wettete wohl keiner in der Halle auch nur einen Pfennig auf ihn, vor allem weil Elsen sehr gut aufspielte. Doch Eugen stellte sein Aufschlagspiel um und griff sicher an, was im Endeffekt den Ausschlag zu seinen Gunsten gab.

In der Mitte hatte Denyo trotz deutlich verbesserten Spiels gegen Oli Wulff das Nachsehen. Was immer Dennis auch versuchte, sein Gegenüber hatte stets die bessere Antwort und brillierte mit teilweise sensationellen Bällen.
Gegen Bornheim führte Sascha wieder mal mit 2:0 Sätzen, um das Spiel am Ende doch noch aus der Hand zu geben. Sehr schade!

Im Anschluss machte Freezy sein mit Abstand bestes Spiel in dieser Saison und war schnell in 3 siegreich. Mehran brachte Müli mit seinem Spiel zum Rande der Verzweiflung, gewann einen Satz sogar mit 11:0 und am Ende ungefährdet in 4.

Es folgte das Schlussdoppel: Elsen/Wulff gegen Denyo/Freezy. Das Spiel wurde von uns über weite Strecken kontrolliert. Sehr früh setzten wir die Layer unter Druck und verwandelten sicher den ersten Matchball.

Damit war der 9:7-Auswärtssieg perfekt. Nächste Woche gehts es nach Oberbieber. Dort lautet die Devise dann: Weghauen!

TSV Lay Herren Satz 1 Satz 2 Satz 3 Satz 4 Satz 5 Sätze Spiele
D1-D2 Elsen, Stefan
Wulff, Oliver
Mayer, Marcel
Bernhardt, Eugen
7:11   6:11   11:13       0:3   0:1  
D2-D1 Manner, Ulrich
Mülhöfer, Michael
Böckler, Dennis
Frei, Dieter
11:6   9:11   11:6   11:7     3:1   1:0  
D3-D3 Bornheim, Markus
Greene, Oliver
Rubröder, Sascha
Faraji, Mehran
9:11   8:11   13:11   6:11     1:3   0:1  
1-2 Manner, Ulrich
Bernhardt, Eugen
11:8   11:8   11:9       3:0   1:0  
2-1 Elsen, Stefan
Mayer, Marcel
8:11   6:11   11:7   8:11     1:3   0:1  
3-4 Wulff, Oliver
Rubröder, Sascha
9:11   6:11   11:8   11:5   11:8   3:2   1:0  
4-3 Bornheim, Markus
Böckler, Dennis
11:8   11:6   9:11   11:4     3:1   1:0  
5-6 Greene, Oliver
Faraji, Mehran
6:11   11:6   13:11   11:8     3:1   1:0  
6-5 Mülhöfer, Michael
Frei, Dieter
9:11   4:11   11:6   11:8   5:11   2:3   0:1  
1-1 Manner, Ulrich
Mayer, Marcel
6:11   6:11   11:9   9:11     1:3   0:1  
2-2 Elsen, Stefan
Bernhardt, Eugen
11:3   9:11   11:9   3:11   9:11   2:3   0:1  
3-3 Wulff, Oliver
Böckler, Dennis
10:12   12:10   11:9   9:11   11:5   3:2   1:0  
4-4 Bornheim, Markus
Rubröder, Sascha
8:11   7:11   11:8   11:6   11:6   3:2   1:0  
5-5 Greene, Oliver
Frei, Dieter
5:11   3:11   10:12       0:3   0:1  
6-6 Mülhöfer, Michael
Faraji, Mehran
3:11   11:6   0:11   7:11     1:3   0:1  
D1-D1 Elsen, Stefan
Wulff, Oliver
Böckler, Dennis
Frei, Dieter
6:11   9:11   9:11       0:3   0:1  


29:36 7:9

© TTC Olympia Koblenz 1953 e.V. | 2021