Knappe Auftaktniederlage

Home Artikel Knappe Auftaktniederlage
16. Januar, 2011 Thomas Schmitt Spielberichte 770

SG Sinzig/Ehlingen - 1.Herren 7:9

Zum Rückrundenauftakt mussten wir direkt zum Tabellennachbarn nach Sinzig. Zum ersten Mal nach ewigen Zeiten konnten wir uns wegen des Hochwassers nicht am Vereinsheim treffen. Auch die Spiellocation war neu. So suchten wir Sinzig ab und gerieten erst einmal in die falsche Halle. Die Hälfte der Truppe legte dann noch einen Fußmarsch hin und dann hatten wir es endlich geschafft. Der teilweise etwas lauten Handballatmosphäre im anderen Hallenabschnitt folgte später heftiges Regengeprassel auf dem Hallendach. Ansonsten verlief aber alles friedlich. In den Doppeln gerieten wir mit 0:2 ins Hintertreffen. Mein Doppelpartner entschuldigte sich nachher (richtigerweise) bei mir für seine Leistung. Allerdings hat er sich auch beim Einspielen etwas verletzt und war nicht gerade schnell auf den Beinen. Gott sei Dank konnten wenigstens Michael/Thorsten gewinnen, der Super-Gau war verhindert. Im vorderen Paarkreuz erlitten wir dann 2 knappe Niederlagen. Dabei forderte Michael seinem Gegenüber Yagschimurad alles ab und hätte ihn fast geknackt. Auch Kiet spielte ganz ansprechend, aber die entscheidenden Punkte machten dann immer die Sinziger. In der Mitte gab es 2 Fünfsatzspiele, die beide zu unseren Gunsten ausgingen. Dabei zeigte Kalle eine gute kämpferische und spielerische Leistung und auch Eugen spielte ganz ansprechend. Auch meine Wenigkeit konnte im Fünften gewinnen. Gegen Möhren hatte ich im Entscheidungssatz den größeren Biss, Ausgleich 4:4. Thorsten brachte uns dann mit einem klaren Sieg gegen das 13-jährige Nachwuchstalent Frings in Führung. Über die nächsten beiden Spiele hüllen wir den Mantel des Schweigens, da war für unsere Mannen nichts zu gewinnen. Das mittlere Paarkreuz ging zum zweiten Mal an diesem Abend über die volle Distanz. Eugen führte zwar noch mit 5:2 bei Wechsel, dann ging aber gar nichts mehr, 6:11. Kalle sprang heute durch die Halle wie ein junges Reh, kämpfte wie ein Löwe und siegte deshalb erneut verdientermaßen. Zwischenstand nun 7:6 für Sinzig. Leider konnte Thorsten gegen Möhren nicht für den nötigen Ausgleich sorgen, ich brachte uns mit einem klaren Erfolg dann wenigstens ins Schlussdoppel. Hier zeigten alle 4 Akteure um kurz vor Mitternacht ganz gute Leistungen. Bis zum 3:3 im Fünften verlief alles ausgeglichen, dann allerdings zogen die Einheimischen mit 9:3 davon und der Käse war gegessen. Somit starten wir mit einer Niederlage ins neue Jahr und verlieren auch Tabellenplatz 3 an die Sinziger. Erfreulich waren die Leistungen unserer Methusalems, die alleine 4 Punkte verbuchten. Glückwunsch an dieser Stelle an Kalle, der heute tatsächlich noch ein Jahr älter wird. Alles Gute und bleib weiterhin fit und gesund! Wir sehen uns spätestens nächsten Samstag beim Heimspiel gegen unsere Freunde aus Karla. Das wird bestimmt auch wieder eine enge Kiste mit attraktiven Spielen.

Archivbeiträge

© TTC Olympia Koblenz 1953 e.V. | 2021