Klatsche in Linz: TTC Ockenfels - Herren 9:1

Home Artikel Klatsche in Linz: TTC Ockenfels - Herren 9:1
26. September, 2021 Dieter Frei Spielberichte 100

Erstes Spiel der neuen Saison in der neuen Spielklasse begann für uns in einer neuen Halle...

Um 17.00 Uhr zog die Olympia-Kolonne Richtung Norden. Im Gepäck: Jorge und Luke für die verhinderten Marcelinho, Dimi und Sascha.
Unmittelbar auf der B9 gingen wir mit Jorge die letzten Kilometer in Linz durch, die uns hoch auf den Ockenfels bringen sollten. Dort angekommen erwartete uns bereits Eugen, der wohl sein Frühstück noch vertilgte. Nach einer kurzen Raucherpause klingelten wir am Eingang des Bürger/Feuerwehrhauses und sahen bereits die aufgestellten Tische - für die Wahl am Sonntag!

Ein schneller Blick ins clickTT offenbarte das Unfassliche: Spiellokal 2, Realschule Linz, ist der eigentliche Austragungsort, an den Jorge auch noch Erinnerungen hatte. Anno 1974 im Alter von 16 Jahren wirkte er an gleicher Stätte  gegen die damalige Jugendmannschaft von Ockenfels. So schließt sich der Kreis.

Nach ausgiebigen Dehn- und Aufwärmübungen legten wir mit den Doppeln los. Neu formiert warfen wir Denyo/Freezy, Eugen/Luke und Jorge/Marco in die Waagschale. Hier konnten lediglich die Erstgenannten Akzente setzen und einen einzigen Satzgewinn in einem überaus attraktiven und hochklassigen Spiel verbuchen.

Oberes Paarkreuz hielt sich mit Satzgewinnen nicht allzu lange auf und übergab den Stab im Staffelsprint an Freezy und Marco. Freezy legte furios los und räumte im ersten Satz die 11 ab, hatte aber in den Folgesätzen gegen Kegel nur noch Pudel geworfen, sodass eine 3:1-Niederlage zu Buche schlug. Mit gleichem Ergebnis schied auch Marco an der Nebenplatte aus dem Rennen aus.

Die Anzeigetafel zeigte Punkt 7 - für den Gastgeber. Die Uhrzeiger deuteten daraufhin, dass wir noch vor 8 am Gasgrill im Clubhaus sein würden. Die Leistung von Luke unterstrich ebenfalls unsere Ambitionen, bevor Jörg das Duell der Grandseigneurs gegen Rolf Alfter in ein episches Marathonmatch verwandelte. Von außen ähnelte das Spektakel dem Aufeinandertreffen eines Ballroboters und eines Returnbrettes: Gefühlt 100 Mal sprang die weiße Kugel bei jedem Punkt übers Netz, bevor Rolf, von Jorges Sicherheit und Zähigkeit zermürbt, verzweifelt zum Vorhandschuss ansetzte. Was noch die ersten anderthalb Sätze Rolfs Erfolgsgarant war, avancierte gegen Ende zum sicheren Punktgewinn für Uns Manner. Und als die Kirchenglocken Punkt 11 schlugen, erlöste ein letzter Vorhandschuss an der Platte vorbei die Zuschauerschar, brachte uns einen Zähler und stellte sicher, dass Eugen zu seinem zweiten Trainingsspiel in den letzten 11 Monaten kommt. Starke Leistung, Jörg!!!

Eugen agierte fast so wie in alten Tagen, als er noch Vereinsmeister im Doppel werden konnte. Doch um gegen Alfter Juniorst zu bestehen, muss man halt schon das eine oder andere Mal das Trainingsgelände von innen gesehen haben. Trotz sehr guter Leistung war nach vier Sätzen Schluss.

Uff, verdiente 9:1-Niederlage zu Beginn. In der Dusche würgte Jörg irgendwas von "Mund abwischen und weitermachen". Ob er damit die sportliche Leistung oder etwas anderes meinte, wurde jedoch nicht klar.

Auf jeden Fall ist nächste Woche der Gang nach Karla auf dem Programm. Dort wird es nicht minder schwierig für uns. Bis dahin allen ein Gooooooooooooooooooooooooolympia!!!

TTC Ockenfels Herren Satz 1 Satz 2 Satz 3 Satz 4 Satz 5 Sätze Spiele
D1-D2 Alfter, Maximilian
Kegel, Christopher
Bernhardt, Eugen
Briesch, Luca Marc
11:6   11:3   11:5       3:0   1:0  
D2-D1 Tönnessen, Björn
Krautscheid, Till
Böckler, Dennis
Frei, Dieter
11:9   11:6   9:11   13:11     3:1   1:0  
D3-D3 Job, Michael
Alfter, Rolf
Mohr, Marco
Manner, Jörg
11:9   11:8   11:4       3:0   1:0  
1-2 Alfter, Maximilian
Böckler, Dennis
11:4   11:8   11:1       3:0   1:0  
2-1 Tönnessen, Björn
Bernhardt, Eugen
11:5   12:10   11:8       3:0   1:0  
3-4 Kegel, Christopher
Frei, Dieter
8:11   11:6   11:5   11:8     3:1   1:0  
4-3 Krautscheid, Till
Mohr, Marco
11:6   6:11   11:4   11:7     3:1   1:0  
5-6 Job, Michael
Briesch, Luca Marc
5:11   11:6   11:5   11:9     3:1   1:0  
6-5 Alfter, Rolf
Manner, Jörg
11:5   8:11   12:14   5:11     1:3   0:1  
1-1 Alfter, Maximilian
Bernhardt, Eugen
4:11   11:8   11:8   14:12     3:1   1:0  
2-2 Tönnessen, Björn
Böckler, Dennis
             
3-3 Kegel, Christopher
Mohr, Marco
             
4-4 Krautscheid, Till
Frei, Dieter
             
5-5 Job, Michael
Manner, Jörg
             
6-6 Alfter, Rolf
Briesch, Luca Marc
             
D1-D1 Alfter, Maximilian
Kegel, Christopher
Böckler, Dennis
Frei, Dieter
             


28:8 9:1

© TTC Olympia Koblenz 1953 e.V. | 2021