Fehlstart für die Erste

Home Artikel Fehlstart für die Erste
10. September, 2007 Torsten Brittnacher Spielberichte 685

1.Herren - TTC Mülheim-Urmitz Bhf. IV. 7:9

Obwohl es zum Auftakt gegen den Lieblingsgegner aus Mülheim/Urmitz Bahnhof ging, startete die erste Mannschaft mit einer 7:9 Heimniederlage. Zu Beginn lief alles nach Plan, aus den Doppeln gingen wir mit einer 2:1-Führung heraus, lediglich Thorsten und Marco verloren ihr Doppel knapp gegen Koch/Rünz. Mehran besiegte nach starkem Spiel Rünz mit 3:1 und Thorsten unterlag erst im 5. Satz mit 9:11 dem "Spieler des Tages" Jens Koch. Dann gerieten wir jedoch durch die besonders in dieser Höhe unerwarteten 0:3-Niederlagen unseres mittleren Paarkreuzes zum ersten Mal in Rückstand. Das wäre alles noch reparabel gewesen, wenn wir im unteren Paarkreuz doppelt gepunktet hätten. Der frisch gewählte Spielführer Torri schien jedoch übermotiviert und verlor sein Einzel mit 1:3 gegen Mebus jun., während Marco, wenn auch mit Mühe, gegen Mebus sen. gewinnen konnte. Hoffnung kam noch mal auf, nachdem Thorsten ebenfalls gegen Rünz gewinnen konnte und Kiet und Thomas in ihren Einzeln auf der Siegerstraße waren. Schließlich verlor Kiet jedoch unglücklich mit 2:3 gegen Mattlener und wir lagen vor den letzten beiden Einzeln 6:7 hinten. Es war wohl nicht das erste Mal, dass wir aus einer solchen Ausgangsposition noch ein Spiel gedreht haben, diesmal machte Torri jedoch seine desaströse Tagesform einen Strich durch die Rechnung. Das 0:3 gegen J.Mebus sah von außen wahrscheinlich noch schlimmer aus, als das Ergebnis es ausdrückt. Marco gewann sein zweites Einzel glatt 3:0, so dass wir noch die Chance auf ein Unentschieden hatten. Im Schlussdoppel setzte sich jedoch die größere Entschlossenheit von Koch und Rünz durch, so dass Mülheim letztendlich verdient einen Auswärtssieg landete. Wir haben die Chance verpasst, mit einem Erfolgserlebnis in die Saison zu starten. Mut macht im Hinblick auf das schwere Auswärtsspiel in Vallendar die gute Doppelbilanz, die gute Leistung des oberen Paarkreuzes und die Souveränität von Marco. Außerdem sollte man annehmen, dass gewisse Leute nicht zwei Mal hintereinander einen solchen Stuss zusammenspielen. Ergebnisse im Detail bitte auf der TTVR-Seite nachsehen, ich habe das Olympia-System noch nicht so verstanden.

© TTC Olympia Koblenz 1953 e.V. | 2021