Die Gegner waren besser

Home Artikel Die Gegner waren besser
13. Januar, 2008 Jörg Manner Mitteilungen 839

Mit übermächtigen Gegnern hatten es Erste, Zweite und Vierte am gestrigen Spieltag zu tun. Gegen Feldkirchen und Maischeid setzte es ebenso klare Niederlagen wie für die Vierte gegen Moseltal. Nur die Dritte war im Verfolgerduell der Kreisliga favorisiert gewesen. Dennoch ging die Partie mit 7 zu 9 knapp verloren. Misserfolg auf der ganzen Linie für Olympias Herrenteams – allerdings nur, wenn man die Leistung der Gegner außer acht lässt. Winningen-Güls revanchierte sich knapp für das 3 zu 9 aus der Vorrunde. Dabei fehlte uns der verletzte Rolf Metternich. Klaus Winkler aus der Vierten hatte im Schlusseinzel das Unentschieden auf dem Schläger, aber letztlich ging dank der überragenden Leistung von Florian Weyh der Gästesieg in Ordnung. Die Vierte hatte ohne Michael Meinig erwartungsgemäß keine Chance gegen Moseltal. Nur Lutz Schulte punktete nach Abwehr von vier Matchbällen gegen Kries. Geselliger Abschluss: Beide Gästeteams folgten uns auf ein paar Ouzo ins Restaurant. Die ersten beiden Olympiaremas hatten es auswärts mit der Elite des hiesigen Bezirksligatischtennis zu tun. Beim souveränen Tabellenführer Feldkirchen II gelang der Ersten nur ein Punktgewinn durch Kiet Dang. Nun besteht die Feldkirchener Truppe durchweg aus oberligaerfahrenen Spielern, dazu Daniel Elberskirch, einer der besten Nachwuchsspieler des Verbandes. Diese Truppe hat den Aufstieg in die Verbandsliga im Visier und - wie der Erfolg der Weißenthurm-Kettiger zeigt – auch dort könnte im nächsten Jahr ein Durchmarsch gelingen. Ebenso wie Feldkirchen hat der SV Maischeid höhere sportliche Ziele. Hier ist die Erste auf Regionalligakurs, die zweite Mannschaft soll den Anschluss halten und in die erste Bezirksliga aufsteigen. Im Hinspiel hatten Jupp und Co den Tabellenführer eigentlich schon geknackt. Aber Dieter nutzte seine Matchbälle gegen Steinberg nicht und Heino Spohr machte hinten zwei Punkte, Endstand 8 zu 8. Mit einem Sieg in dieser Partie hätte die Zweite selbst noch im Aufstiegskampf mitmischen können. Beim Rückspiel gestern präsentierte sich der SV Maischeid nun in Bestbesetzung und gewann trotz heftiger Gegenwehr in den Eingangsdoppeln, die mit etwas Glück alle drei hätten gewonnen werden können, mit 9 zu 3. Diese Informationen sind aus zweiter Hand. Möglicherweise wird die Schreibblockade von Augenzeugen des Geschehens in dieser Woche beendet sein. Bitte!

© TTC Olympia Koblenz 1953 e.V. | 2021